Banking

Download Banking 2000: Perspektiven und Projekte by Professor Dr. Johann Heinrich von Stein (auth.), Dr. Marcus PDF

Posted On April 11, 2017 at 8:34 pm by / Comments Off on Download Banking 2000: Perspektiven und Projekte by Professor Dr. Johann Heinrich von Stein (auth.), Dr. Marcus PDF

By Professor Dr. Johann Heinrich von Stein (auth.), Dr. Marcus Riekeberg, Dr. Karin Stenke (eds.)

In diesem Sammelband analysieren renommierte Autoren aus Wissenschaft und Praxis anläßlich des 60. Geburtstages von Hermann Meyer zu Selhausen die vielfältigen Herausforderungen der Kreditwirtschaft, präsentieren neue Entwicklungsperspektiven und Projekte und würdigen so die Bedeutung seines wissenschaftlichen Werkes. Diskutiert werden im einzelnen folgende Themenschwerpunkte:

- developments und Herausforderungen für Kreditinstitute
- Rechtliche und marktliche Rahmenbedingungen für Kreditinstitute
- Kundenverhalten, Marktforschung und Marketing
- info und Kommunikation: Schlüsselfaktoren für die Zukunft
- Aktuelle Entwicklungen im internen und externen Rechnungswesen und Risikomanagement
- Aktuelle Projekte und Fallstudien

"Banking 2000" richtet sich an Dozenten und Studierende der Betriebswirtschaftslehre, insbesondere mit dem Schwerpunkt Bankbetriebslehre. Führungskräfte und Mitarbeiter in Finanzinstituten erhalten einen profunden Einblick in die aktuellen Erkenntnisse im Bereich Bankwesen.

Show description

Read or Download Banking 2000: Perspektiven und Projekte PDF

Best banking books

Applications of Data Mining in E-Business and Finance

The appliance of knowledge Mining (DM) applied sciences has proven an explosive development in a growing number of diversified parts of commercial, govt and technological know-how. of crucial enterprise components are finance, particularly in banks and insurance firms, and e-business, resembling internet portals, e-commerce and advert administration companies.

Advanced Fixed Income Analysis, Second Edition

Each one new bankruptcy of the second one version covers a side of the fastened source of revenue industry that has develop into appropriate to traders yet isn't really lined at a sophisticated point in present textbooks. this can be fabric that's pertinent to the funding judgements yet isn't really freely to be had to these no longer originating the goods.

Additional info for Banking 2000: Perspektiven und Projekte

Example text

Eine bis dato institutionell existierende Trennung der Aufsicht ist vor allem aufgrund der differierenden Aufsichtsziele begründbar. So wird als Hauptziel der durch das Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen und der Deutschen Bundesbank in Kooperation durchgeführten Bankenaufsicht in erster Linie die Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der deutschen Kreditwirtschaft propagiert. 26 Verbraucherschutz gilt nur als abgeleitetes Ziel, welches mittelbar durch die Sicherung der Stabilität des Finanzsystems verfolgt wird.

1998), Nr. 24, S. 727-735. Bittl, Andreas (1997): Vertrauen durch kommunikationsintendiertes Handeln: eine grundlagentheoretische Diskussion in der Betriebswirtschaftslehre mit Gestaltungsempfehlungen für die Versicherungswirtschaft, Wiesbaden 1997. Deutsche Bundesbank (1994): Finanzkonglomerate und ihre Beaufsichtigung, Monatsbericht April 1994, S. 49-61. Durrer, Alex (1996): Alternativer Risikotransfer über Finanzmärkte, in: Versicherungswirtschaft, 5l. Jg. (1996), Nr. 17, S. 1198-1200. ; Huston, Darren; Lowie, Lisa Y.

H. gegebenenfalls vorhandene Risikokonsolidierungsmöglichkeiten wurden nicht beachtet. Neben diesem Aspekt der Risikotrennung und der damit intendierten Schaffung einer künstlichen Unabhängigkeit von Risiken aus versicherungsbetrieblicher Tätigkeit und solchen aus dem Betreiben von Bankgeschäften wurde gleichermaßen dem zunehmenden Gedanken des Verbraucherschutzes von Kunden beider Sektoren Rechnung getragen. 12 Im Zuge dieser Argumentation kamen im Laufe des 20. Jahrhunderts noch weitere Gesetze wie das Gesetz über den Versicherungsvertrag (VVG, 1908), das Gesetz über das Kreditwesen (KWG, 1934), das Gesetz über Kapitalanlagegesellschaften (KAGG, 1957) oder das Gesetz über Bausparkassen (Bausparkassengesetz, 1972) hinzu.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 5 votes