Repair Maintenance

Download Bremsenhandbuch: Grundlagen, Komponenten, Systeme, by Bert Breuer, Prof. Dr.-Ing. Karlheinz H. Bill (auth.), Bert PDF

Posted On April 11, 2017 at 5:48 am by / Comments Off on Download Bremsenhandbuch: Grundlagen, Komponenten, Systeme, by Bert Breuer, Prof. Dr.-Ing. Karlheinz H. Bill (auth.), Bert PDF

By Bert Breuer, Prof. Dr.-Ing. Karlheinz H. Bill (auth.), Bert Breuer, Prof. Dr.-Ing. Karlheinz H. Bill (eds.)

Show description

Read or Download Bremsenhandbuch: Grundlagen, Komponenten, Systeme, Fahrdynamik PDF

Similar repair & maintenance books

Structural Sensitivity Analysis and Optimization 1

Broad numerical equipment for computing layout sensitivity are incorporated within the textual content for functional program and software program development.  The numerical approach permits integration of CAD-FEA-DSA software program instruments, in order that layout optimization might be performed utilizing CAD geometric types rather than FEA types.

HCCI and CAI Engines for the Automotive Industry

HCCI/CAI has emerged as some of the most promising engine applied sciences with the aptitude to mix gas potency and more desirable emissions functionality. regardless of the huge benefits, its operational variety is quite constrained and controlling the combustion (timing of ignition and price of power free up) continues to be a space of on-going examine.

Robust Model-Based Fault Diagnosis for Dynamic Systems (The International Series on Asian Studies in Computer and Information Science)

There's an expanding call for for dynamic structures to turn into extra secure and trustworthy. This requirement extends past the regularly authorized safety-critical structures of nuclear reactors and plane the place defense is paramount vital, to structures corresponding to self sufficient automobiles and quickly railways the place the procedure availability is key.

Analytics for Smart Energy Management: Tools and Applications for Sustainable Manufacturing

This booklet introduces the problems and difficulties that come up whilst imposing clever power administration for sustainable production within the car production and the analytical instruments and functions to house them. It makes use of a few illustrative examples to give an explanation for strength administration in car production, which contains so much sorts of production expertise and diverse degrees of power intake.

Additional resources for Bremsenhandbuch: Grundlagen, Komponenten, Systeme, Fahrdynamik

Example text

Das Fortschreiten der Entwicklungen besonders auf dem Reifensektor hat in den letzten Jahrzehnten zu einer erkennbaren Reduzierung der Bremswege geführt. Bild 3-2 zeigt die Ergebnisse der von verschiedenen Autozeitschriften [I], [2] durchgeführten Bremsentests. Bei heutigen Pkw liegt der Bremsweg aus 100 kmJh im Mittel bei rund 40 m, was einer mittleren Verzögerung von 0,97 gentspricht, s. Bild 3-3. Neben den durch die Bremse erzeugbaren Bremsmomenten und dem Reibwert zwischen Reifen und Fahrbahn bestimmt auch die Radlast den Bremsweg.

Das Fortschreiten der Entwicklungen besonders auf dem Reifensektor hat in den letzten Jahrzehnten zu einer erkennbaren Reduzierung der Bremswege geführt. Bild 3-2 zeigt die Ergebnisse der von verschiedenen Autozeitschriften [I], [2] durchgeführten Bremsentests. Bei heutigen Pkw liegt der Bremsweg aus 100 kmJh im Mittel bei rund 40 m, was einer mittleren Verzögerung von 0,97 gentspricht, s. Bild 3-3. Neben den durch die Bremse erzeugbaren Bremsmomenten und dem Reibwert zwischen Reifen und Fahrbahn bestimmt auch die Radlast den Bremsweg.

Wenn die obere Kurve gilt, dann hätte eine Einkreisbremsanlage eine Zuverlässigkeit von 80 %. Das bedeutet, nach einer Fahrt von so und soviel Millionen Kilometern werden die Bremsanlagen von Fahrzeugen zu 80% noch intakt sein, und der Rest von 20 % ist ausgefallen. Wird statt der Einkreis- eine Zweikreisbremse verwendet und wird angenommen, dass jeder der beiden Kreise für sich so zuverlässig sei wie früher die Einkreisbremse, dann steigt die Zuverlässigkeit von 80 auf 96 %, d. h. während der gleichen Fahrstrecke sind noch 96 % der Bremsen intakt, und nur 4 % sind ausgefallen.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 24 votes