Natural Resources

Download Jenseits der Öko-Nische by Alex Villiger, Rolf Wüstenhagen, Arnt Meyer (auth.) PDF

Posted On April 11, 2017 at 9:39 pm by / Comments Off on Download Jenseits der Öko-Nische by Alex Villiger, Rolf Wüstenhagen, Arnt Meyer (auth.) PDF

By Alex Villiger, Rolf Wüstenhagen, Arnt Meyer (auth.)

Auf vielen Märkten haben heute umweltverträgliche Produkte zwar eine ``Öko-Nische`` erobert, eine Diffusion in den Massenmarkt kann jedoch erst an wenigen Einzelbeispielen beobachtet werden. Dabei ist der Nischenstatus von Öko-Produkten keinesfalls eine unabänderliche Tatsache, sondern durch ein Zusammenwirken von innovativem advertising und förderlichen Rahmenbedingungen durchaus überwindbar. Dies belegen die Autoren, indem sie zunächst einen konzeptionellen Rahmen entwickeln, der zur examine der heutigen Öko-Nischen sowie für die Erkundung von Marktsegmenten und Unternehmensstrategien jenseits der Nische dient, und diesen exemplarisch auf die Lebensmittel-, Bekleidungs- und Elektrizitätsbranche anwenden.

Show description

Read or Download Jenseits der Öko-Nische PDF

Similar natural resources books

Paleogeography, Paleoclimate & Source Rocks (AAPGStudies in Geology) (Aapg Studies in Geology)

This quantity covers marine, lacustrine, and terrigenous resource rocks in numerous areas, stratigraphic frameworks, and paleo-environments. it really is cross-disciplinary, updated, finished, and profusely illustrated. American organization Of Petroleum Engineers (AAPG)Founded in 1917, we're the world's biggest expert geological society, with over 30,000 participants.

Imagining Sustainable Food Systems

"What defines a sustainable meals procedure? How can or not it's extra inclusive? How do neighborhood and worldwide scales engage and the way does strength circulation inside of meals structures? the way to motivate an interdisciplinary method of knowing sustainable nutrition structures? and the way to turn on swap? those questions are thought of by means of european and North American teachers and practitioners during this publication.

Sustainable Living with Environmental Risks

We're not loose from environmental hazards that accompany the advance of human societies. glossy monetary improvement has sped up environmental pollutants, triggered lack of ordinary habitats, and converted landscapes. those environmental adjustments have impacted typical platforms: water and warmth move, nutrient biking, and biodiversity.

Power Sector Reform in SubSaharan Africa

As a part of the wave of liberalization sweeping such a lot components of the area, strength sectors all over the world are coming lower than severe scrutiny, with a few being restructured. This publication provides six case experiences (Côte d'Ivoire, Ghana, Kenya, Zimbabwe, Uganda and Mauritius) to check the method and implementation stories of strength region reform in Subsaharan Africa.

Additional resources for Jenseits der Öko-Nische

Example text

776. 31 Theoretisch-konzeptionelle Grundlagen die « pate Mehrheit» naeh. Die Kaufent eheide der Mehrhcil ftihren ZlI einem larken Ab- salzwach tllm des Prodllkte (Wach tllm pha e). Mil inkenden Ab alzzuwach en wird die Rei fephase err iehl. Sinken die AbsaLZvolumina bspw. weil neue lnnovationen erfolgreich urn das Kauferinteres e buh len, wird die RUckgangsphase erreichl. 52 Nordmann iibertrug die Typologie der Diffusionstheorie auf die Anbieterseite und fiigte diese mit der Abnehmerseite zu einem Flaschenbild zusammen.

Vgl. TrufferlBloeschlBratrichIWehrli 1998. 26 Kapitel2 F) SUSTAINABLE SHRINKING - Verringerung des Gesamtkonsums Aus Abb. 6 und den Ausfiihrungen zur Operationalisierungsvariante a wird deutlich, dass ein Weg zum Erreichen eines okologischen Massenmarktes auch in der absoluten Verringerung des Konsumniveaus (respektive Marktvolumens) liegt. Anschaulich gesagt: Die Halfte der in der Schweiz eingesetzten Autos zu verschrotten bringt wahrscheinlich mehr okologische Entlastung als den Flottenverbrauch urn 1 Liter/100 km zu verringern.

Porter 1995, S. 208. Vgl. zum Lebenszyklus gesellschaftlicher Anliegen Dylliek 1990. 28 Kapitel2 Diese werden zunachst erliiutert, bevor die Heuristik des «Okologischen Branchenlebenszyklus» schrittweise entwickelt wird. 1. Dynamik: In diesem Abschnitt wird von der Annahme ausgegangen, dass der Wettbewerb nicht statisch ist, wie dies Porters Konzept der Branchenstrukturanalyse implizieren konnte. Porters Branchenstrukturanalyse ermoglicht den Marktakteuren zwar, in Form einer «Ist-Erhebung» einen Uberblick tiber die bestehenden Macht- und Krafteverhiiltnisse in «ihrer» Branche zu erlangen - dynarnische Aspekte bleiben jedoch weitgehend ausgeklammert.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 16 votes