Biographies

Download Wohin die Erinnerung führt. Mein Leben by Saul Friedländer PDF

Posted On April 11, 2017 at 9:22 pm by / Comments Off on Download Wohin die Erinnerung führt. Mein Leben by Saul Friedländer PDF

By Saul Friedländer

Saul Friedländer ist noch ein halbes style, als der Zweite Weltkrieg zu Ende geht. Sanft und in einer wunderschönen Sprache erzählt der große Historiker des Holocaust von seinem Leben danach, das reich ist an Erfahrungen und Begegnungen, aber das Leben eines Entwurzelten bleibt.
„Wohin die Erinnerung führt“ ist das großartige Zeugnis einer Epoche und gewährt zugleich ungewöhnlich offen Einblick in die fragilen Gefühlswelten eines Überlebenden. Den blutjungen Saul Friedländer drängt es nach Israel, wo er als glühender Zionist für die Gründung eines jüdischen Staates kämpfen will. Der Fünfzehnjährige fälscht das Geburtsdatum in seinem go und schifft sich auf der „Altalena“ ein. In kurzer Zeit lernt er hebräisch und die jüdische Kultur kennen, doch schon bald zieht es ihn wieder zurück nach Paris. Er studiert und erkennt immer deutlicher, wohin die Suche nach der eigenen Identität ihn führen wird – in die Erinnerung an jenes Ereignis, dem sechs Millionen Juden, darunter auch seine Eltern, zum Opfer gefallen sind. dependent und mit scheinbar leichter Feder erweckt Saul Friedländer in seinen Memoiren Menschen und Milieus zum Leben, schildert die politischen und intellektuellen Kontroversen seiner Zeit und lässt den Schmerz fühlbar werden, in den dieses ganze Leben unentrinnbar eingetaucht ist.

Show description

Read Online or Download Wohin die Erinnerung führt. Mein Leben PDF

Similar biographies books

Roger Williams: Founder of Rhode Island (Colonial Leaders)

-- Compelling graphics of yank history's such a lot awesome female and male leaders -- contains informative sidebars -- attention-grabbing, easy-to-understand content material -- enhances institution curriculum examine extra in regards to the guy who left the stringent Puritan way of life and based the windfall cost.

Richard von Weizsäcker: Mit der Macht der Moral

Das Leben Richard von Weizsäckers, aus persönlicher Nähe beschriebenRichard von Weizsäcker hat als Regierender Bürgermeister von Berlin und als Bundespräsident deutsche Geschichte geschrieben. In einem von Sympathie getragenen Porträt stellt sein Wegbegleiter und ehemaliger Mitarbeiter Friedbert Pflüger die prägenden Ereignisse und großen Themen im Leben des über alle Parteigrenzen hinweg hoch geachteten Politikers vor.

Saint Thomas Aquinas, Vol. 1: The Person and His Work

"This is the advent to Thomas: providing allthe identified proof of his lifestyles and paintings, tracing the subjects of hiswriting out of his juvenilia, and following the impact of histhought within the years instantly after his death".

Additional resources for Wohin die Erinnerung führt. Mein Leben

Sample text

Ber den Autor Saul Friedländer ist emeritierter Professor an den Universitäten von Los Angeles und Tel Aviv. Für seine Werke erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Pulitzer-Preis, den Friedenspreis des deutschen Buchhandels, den Preis der Leipziger Buchmesse und den Geschwister-Scholl-Preis. Beck sind erschienen (in Auswahl): Das Dritte Reich und die Juden (Sonderausgabe aus Anlass des Friedenspreises 2007); Franz Kafka (2012) und Wenn die Erinnerung kommt (62008). Inhalt Prolog ERSTER TEIL: Ortswechsel ERSTES KAPITEL: Nirah ZWEITES KAPITEL: Paris DRITTES KAPITEL: Schweden VIERTES KAPITEL: Neue Horizonte FÜNFTES KAPITEL: Genf SECHSTES KAPITEL: Tumulte ZWEITER TEIL: Der gescheiterte Traum SIEBTES KAPITEL: Die nahenden Schritte des Messias ACHTES KAPITEL: Hybris NEUNTES KAPITEL: Sühne ZEHNTES KAPITEL: Der Berg des Segens DRITTER TEIL: Deutschland ELFTES KAPITEL: Die Unfähigkeit zu trauern ZWÖLFTES KAPITEL: Berlin VIERTER TEIL: Amerika DREIZEHNTES KAPITEL: Ein Gefühl von Exil?

Worauf es aber ankam, war nicht das Tanzen selbst, sondern vielmehr, die eigenen Hemmungen zu überwinden. ») Wenn sie ja sagte und nett war, zögerte man nicht lange und bat sie auch um den nächsten Tanz. Während der ganzen Zeit mußte man reden, was das Zeug hält; auf Französisch nennt man das «baratiner». «Baratin» (das Substantiv, das im Wörterbuch mit «Geschwafel» übersetzt wird) verlangte ein besonderes Talent, und ich war darin nicht schlecht. Fiel dann die Antwort auf die erneute Anfrage positiv aus (und tanzte man schon langsam und eng aneinandergeschmiegt), konnte man anfangen, weiter im voraus zu planen.

Die meisten von uns wählten das Gebiet «Relations internationales», das eine Karriere in unserem eigenen diplomatischen Dienst ermöglichen konnte. Einmal in der Woche besuchten wir ein Pflichtseminar, aber ansonsten wurde unsere Anwesenheit nie überprüft. Die meiste Zeit hielt mich meine Arbeit davon ab, zu den Vorlesungen zu gehen, zumal man deren vervielfältigte Skripte in einer Buchhandlung gegenüber der Hochschule kaufen konnte, auf der geheiligten Rue Saint-Guillaume. Am Ende des Studienjahrs oder des Studiums an Sciences Po konnte man die vervielfältigten Texte weiterverkaufen, so daß dieselben Kopien an die nächste Kohorte weitergereicht wurden, oftmals mit zusätzlichen, an den Rand gekritzelten Bemerkungen.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 28 votes